Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/85821_84489/webseiten/icsa2019/plugins/system/t3/includes/menu/megamenu.php on line 141
Faszien

Loading color scheme

Faszien

Durch die Forschungstätigkeit von Prof. Dr. Robert Schleip an der Universität Ulm und einigen anderen internationalen Forschern wie dem Geschwisterpaar Stecco aus Italien, hat unser Bindegewebe unter dem Namen "Faszien" eine zweite Karriere gemacht. Auch in der manuellen, osteopathischen und craniosacralen Therapien gibt es dahingehend neue Ansätze. Auf dem letzten internationalen Faszien-Kongress in Berlin hat der Pathologe und Internist Prof. Niel Theise (New York University) vermerkt: „Das Fasziensystem ist vielleicht das Feld, das endlich Therapeuten verschiedenster Richtungen, egal ob schulmedizinisch oder komplementär, vereinen wird“. So wie das System selbst also eine Verbindung aller Körpersysteme, Gewebsarten und Organe darstellt.

• Was ist dran an diesem Hype?
• Was genau sind Faszien und wo befinden sie sich?
• Wie entsteht in diesem Gewebe Enge und Schmerz?
• In welcher Verbindung stehen sie mit Nervensystem und Hormon- und Immunsystem?
• Welchen Einfluss hat mentaler, emotionaler und mechanischer Stress?
• Warum benötigen wir eine gute Selbstwahrnehmung?
• Wie nehmen wir als CraniosacraltherapeutInnen Einfluss auf das Fasziensystem?
• Inwieweit hat die Faszien-Matrix eine Schlüsselfunktion im chronischen Krankheitsgeschehen?
• Welche Fazienübungen sind bei den verschiedenen Körpertypen und Beschwerden sinnvoll?

Diese Seminarreihe gibt einen Überblick über die neuesten Forschungsergebnisse, die für uns als Craniosacral-TherapeutInnen wichtig sind.
Wir gehen auch ein auf Nomenklatur, Faszienanatomie und Einteilung.
Wir behandeln mit verschiedenen Techniken von Osteopathie bis Biodynamik.
Diagnostisch werden osteopathische und craniosacrale Ansätze vorgestellt.

Modul 1
• Faszien - Definition und Terminologie
• Strukturelle Eigenschaften und Vorkommen
• Die Fascia Superficialis und ihre Aufgaben und Funktionen
• Zellen im Fasziengewebe
• Faszien und ihre Verbindung zu anderen Systemen (Hormonsystem, Nervensystem, Immunsystem)

• Meditationen ins Fasziengewebe
• Behandlung von Faszialem Gewebe allge-mein (z.B.: Knie,…)
- Arbeiten auf der Matrixebene / Flüssig-keit (Wiederholung)
- Arbeit mit den Diaphragmen mit neu-em Hintergrund
• Behandlung der Thoracolumbalfaszie

Modul 2
• Faszien als Sinnesorgan
• Faszien und Stress
• Faszien und Stoffwechsel

• Diagnostische Techniken
• Arbeiten mit diversen faszialen Engstellen
• Behandlung von Faszienketten
• Das Stoffwechsel-Behandlungs-Protokoll
• Das Immun-Protokoll

Modul 3
• Vertiefte fasziale Embryologie und die Bedeutung für unsere Arbeit - das Biotensegrity-Modell. Das Modell liefert eine Erklärung und ein tiefes Bewusstsein, wie wir mit unserer Arbeit mit den Faszien die DNA verändern
• Viszerale Faszien
• Faszien – wie trainiere ich sie analog ihrer Struktur und Bedeutung?

• Behandlung von viszeralen Faszien über den Bauchnabel
• Übungen für Praxis und Tipps zum Training von Faszien
• Behandlung von skelettalen Anteilen (Kno-chen)
• Cranio-Fasziale und strukturelle Narbenar-beit


Modul 4
Themen werden noch zusammen gestellt analog den neuen Forschungsergebnissen im laufenden Jahr.

Dauer: 4 Module zu jeweils 3 Tagen (19 Unterrichtsstunden á 60 min excl. Pausen), gesamt 76 Unterrichtsstunden

Lehrgangsleitung und DozentInnen:
Ellen Grösser (Heilpraktikerin, Diplom-Biologin)

Termine berufsbegleitend: jeweils Freitag 10 Uhr - Sonntag 13 Uhr

Beginn: November 2021

zu den Terminen